Aktuelles

Gladbecker Orgeltage St. Lamberti, Orgelkonzerte an jedem Septembersonntag

Liebe Freundinnen und Freunde der Orgelmusik in St. Lamberti,

nach hochinteressanten kirchenmusikalischen Ereignissen für uns in St. Lamberti steht nun die 30. Staffel der Gladbecker Orgeltage St. Lamberti an.

Ich freue mich, dass diese Reihe seit ihrem Start im Jahre 1985 so kontinuierlich durchgeführt werden konnte. Der Anlass damals war das 25jährige unserer großen Klais-Orgel. In diesem Jahr wird sie 57 Jahre alt werden und hat nichts von ihrer musikalischen Aussagekraft verloren. Offensichtlich haben die damals Zuständigen die gespendeten 90.000 DM sinnvoll angelegt und uns Heutigen ein wahres musikalisches Kunstwerk hinterlassen. Wir sehen es heute als unsere Aufgabe an, dieses Werk pflegend zu erhalten und klanglich im Bewusstsein zu verankern.

Das Motto der diesjährigen Reihe „Erinnerung an Oberschwaben“ erschließ sich aus der Tatsache, dass eine Gladbecker Reisegruppe sich im Jahre 2015 zu einer Orgelfahrt in die Bodenseeregion aufmachte. Mit organisatorischer Unterstützung durch das Kath. Ferienwerk Gladbeck führte Konrad Suttmeyer die Gruppe an die berühmten Orgeldenkmäler der Region z.B. nach Weingarten, Weißenau oder Ochsenhausen. Die Begegnung mit den dortigen Organisten war musikalisch und menschlich so angenehm, dass sie sich zu einem Gegenbesuch mit Orgelkonzert in Gladbeck haben einladen lassen.

Mit herzlichem Dank für die finanzielle Unterstützung durch die Sparkasse Gladbeck und für Ihre Spendenbereitschaft wünsche ich nun viel Vergnügen bei unseren Konzerten.

Ihr Propst

André Müller

Hier den Programmflyer herunterladen

Pfarreichorprojekt 2017

Das Pfarreichorprojekt 2017 startet mit Beginn des neuen Jahres 2017.
In wöchentlichen Proben von Beginn des Jahres bis zum Beginn der Fastenzeit und dann wieder ab Pfingsten bis zur Aufführung am Allerheiligentag wird dieses außergewöhnliche, großartige Chorwerk unter Leitung von Konrad Suttmeyer erarbeitet. Jeweils dienstags zusammen mit dem Propsteichor oder donnerstags um 20:00 finden die Proben im Pfarrzentrum St. Lamberti, Kirchstraße 6 statt.

Bei der Aufführung wirken neben den Solisten Christine Alexander und Harald Martini der Bach-Chor Gelsenkirchen und die Essener Philharmoniker mit.

Entgegen der üblichen Art und Weise im "Requiem" die Schrecken der Hölle (z.B. im Dies Irae) abzubilden, versteht Brahms sein Deutsches Requiem als Trost für die Hinterbliebenen. In selbst ausgewählten Texten aus der Heiligen Schrift empfiehlt uns Brahms den Tod als "älteren Bruder", als "Allversöhner, der keinen Stachel hat". Brahms Tod breitet liebevoll seine Arme aus, um alle Mühseligen und Beladenen in die ewige Ruhe heimzuführen.

Bitte zur Teilnahme anmelden bei Konrad Suttmeyer,
Telef.: 02043 205200 oder
per Mail unter konrad.suttmeyer@gmx.de

Hier den Flyer zum Pfarreichorprojekt herunterladen.

Interessante Webseiten

Propsteipfarrei St. Lamberti          
Humboldtstr. 21
45964 Gladbeck

Tel.: 0 20 43 / 27 99 15
info@sankt-lamberti.de

 

Kontaktformular
Öffnungszeiten

Öffnungszeiten des Pfarrbüros

Montag u. Dienstag:
09:30 – 12:00 Uhr
15:00 – 17:00 Uhr

Mittwoch:
09:30 – 12:00 Uhr

Donnerstag:
09:30 – 12:00 Uhr
15:00 – 18:00 Uhr

Freitag:
09:30 – 12:00 Uhr

Archiv
Das Fotoarchiv ist noch in Arbeit.