Schola canentium St. Lamberti

Aufgaben und Ziele:

Die „Schola canentium St. Lamberti“ ist die Pfarreisingschule für die Gladbecker Pfarrei St. Lamberti. Sie umfasst die musikalische Arbeit mit Kindern vom Vorschulalter bis zum jungen Erwachsenen. Sie ist stufig gegliedert, um den altersspezifischen Ansprüchen gerecht werden zu können.

·        Das Ziel ist, junge Menschen singend in unsere Gottesdienste einzubinden und sie durch Sing- und Gemeinschaftserfahrung mit unserer Kirche vertraut zu machen.

·        Die Arbeit der Schola canentium ist getragen vom Wissen um die Verantwortung für die Kinder, die sich und ihre Stimme uns anvertrauen.

·        Wir begreifen die Schola canentium als Bildungs- und diakonischen Auftrag. Daher steht die Teilnahme den Kindern und Jugendlichen unabhängig von der Konfessions- und Religionszugehörigkeit offen.

·        Es geht um die stimmtechnisch korrekte Aus- und Weiterbildung der Kinderstimme unter besonderer Berücksichtigung der Bedingungen einer jeden Altersgruppe. Der Umgang mit den Kindern ist auf Nachhaltigkeit angelegt.

·        Die bekannten Chortugenden werden eingeübt. (Verantwortung, Verlässlichkeit, Verbindlichkeit, Beständigkeit, Konzentration, Rücksichtnahme, Teamgeist usw.)

·        Die musikalische Arbeit orientiert sich an den Idealen des internationalen kath. Chorverbandes der „Puericantores“

·        Durch ein gemeinsames Logo wird das Miteinander über die verschiedenen Gruppen und Stufen deutlich.

·        In gemeinsamen „Jahreskonzerten“ aller Gruppen präsentiert sich die „Scholacanentium“ nach außen und verdeutlicht allen Mitgliedern und ihren Eltern die Zusammengehörigkeit über die eigene Gruppe hinaus innerhalb der gesamten Pfarrei.

·        Die einzelnen Gruppen unternehmen Fahrten, Ausflüge, Aktionen in Eigenregie.

·        Gemeinsam nimmt die gesamte „Schola canentium“ nach ihren terminlichen und finanziellen Möglichkeit an den Chorkongressen der Pueri cantores teil.

 

Technische Struktur:

In allen 9 Kindertagesstätten des Kita-Zweckverbandes in unserer Pfarrei sind Gruppen stimmlich-musikalischer Früherziehung eingerichtet. Eingeladen dazu sind alle Kinder im Vorschulalter und verbleiben in dieser Gruppe noch während des 1. Schuljahres. Pro Woche wird regelmäßig zu festgesetzter Zeit eine Lerneinheit durch eine kompetente, ausgebildete musikpädagogische Fachkraft gehalten. An Kindergartenanlässen und auch an den Gottesdiensten der zugehörigen Kirchen nimmt die Gruppe teil und präsentiert sich als „Kindergartenchor“. Die Zahl der Auftritte darf dem pädagogischen Ansatz nicht widersprechen. Die Entscheidung über Auftritte liegt bei der musikalischen Leiterin, dem musikalischen Leiter.

Vom 2. bis zum 4. Schuljahr wird den herausgewachsenen Kindern die Mitwirkung in Kinderchören angeboten. Diese Kinderchöre sind in den Stadtteilen unseres Pfarreigebietes (=Stadtgebietes) verortet und werden von Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusikern geleitet. Diese Chöre singen in Gottesdiensten der zugeordneten Kirchen. Darüber hinaus wird die Aufführung von Singspielen angestrebt sowie „soziales“ Singen im Krankenhaus und in Altenheimen. Auf Elternveranstaltungen finden Informationsweitergabe sowie Kommunikation mit den Eltern statt, und sie werden zur Mitarbeit eingeladen.

Als weitere Möglichkeit werden Kooperationen mit Grundschulen eingegangen werden. Die Verlagerung eines Kinderchores der Schola canentium St. Lamberti in eine Schule bedeutet, dass das Angebot wie ein Schulchor verstanden wird. Er ist offen für alle Schüler der Schule. Eine Auswahl hinsichtlich der Religionszugehörigkeit wird nicht getroffen. Bei Schulveranstaltungen wird der Chor komplett in Erscheinung treten sowie beim Jahreskonzert der Schola canentium. „Soziales Singen“ ist ebenso mit der kompletten Gruppe möglich. In Gottesdiensten werden nur die Kinder mitwirken, deren Eltern die Teilnahme gestatten. Der Geist der Chorarbeit wird getragen vom seitens der Pfarrei beauftragten Kirchenmusiker, die Literaturauswahl obliegt allein ihm. Ebenso ist er in Abstimmung mit der Pfarrei und der Schule für die Terminplanung verantwortlich.

Vom 5. bis zum 8. Schuljahr singen die Kinder im „Teenagerchor“. Das Angebot erweitert sich um Stimmbildung in kleinen Gruppen. Jeweils zu den Chorprobezeiten übernimmt eine Stimmbildnerin/ein Stimmbildner die Aufgabe, die Kinder in Gruppen von 2-3 Personen stimmlich individuell zu betreuen.  Die musikalische Mitwirkung in Gottesdiensten als ein Ziel der Chorarbeit wird unterstrichen. In dieser Altersgruppe ist eine bewusste Entscheidung der Kinder und deren Eltern hinsichtlich des Singens im säkularen resp. kirchlichen Chor zu erwarten. Die stimmliche Förderung und der musikalische Anspruch im Teenagerchor steigen gegenüber dem Kinderchor. Dem gemäß  werden generell alle Chormitglieder gleichermaßen zu Proben und zu Aufführungen erwartet.

Der Aufbau der Schola canentium St. Lamberti mündet im Jugendchor ab etwa dem 9. Schuljahr. Der Jugendchor singt als mehrstimmig gemischter Chor. Die Mitglieder erhalten nun innerhalb der Chorprobenzeit Einzelstimmbildung in fortlaufender Reihenfolge durch eine ausgewiesene Fachkraft.

Die Leitungsaufgabe der Schola canentium liegt bei der koordinierenden Kirchenmusikerin/beim koordinierenden Kirchenmusiker der Pfarrei. Sie/er koordiniert die Arbeit in den Kindertagesstätten. Mit ihr/ihm sind möglichst wenige weitere Kirchenmusiker oder Kirchenmusikerinnen für die Leitung der dezentral probenden Gruppen Kinder-, Teenager- und Jugendchor verantwortlich. Alle Chorleiter sind in ständigem Kontakt miteinander. Sie tauschen sich über die Entwicklung in ihren Gruppen aus und stimmen Inhalte und Termine aufeinander ab. Auch durch das Miteinander der Verantwortlichen wird Kindern und Eltern deutlich, dass es sich trotz verschiedener Probenorte um die eine Singschule handelt. Das ist deswegen besonders wichtig, weil ein großer Teil der Bindung an die Schola canentium St. Lamberti über die Person der Chorleiterin/des Chorleiters stattfinden wird. Der Wechsel von einer Stufe zur nächsten wird umso selbstverständlicher gelingen, wenn die Leitung dieselbe bleibt.

 

 

Interessante Webseiten

Propsteipfarrei St. Lamberti          
Humboldtstr. 21
45964 Gladbeck

Tel.: 0 20 43 / 27 99 15
info@sankt-lamberti.de

 

Kontaktformular
Öffnungszeiten

Öffnungszeiten des Pfarrbüros

Montag u. Dienstag:
09:30 – 12:00 Uhr
15:00 – 17:00 Uhr

Mittwoch:
09:30 – 12:00 Uhr

Donnerstag:
09:30 – 12:00 Uhr
15:00 – 18:00 Uhr

Freitag:
09:30 – 12:00 Uhr

Archiv
Das Fotoarchiv ist noch in Arbeit.