Trauercafe

Jeder Trauernde ist uns herzlich willkommen

Trauercafé der Caritaskonferenz, Propsteipfarrei St. Lamberti, in Kooperation mit dem Hospiz-Verein e.V. Gladbeck

Das Trauercafé wurde im November 2007 gegründet. Fast jeder, der im Vorfeld davon hörte, meinte, das ein solcher Ort in unserer Stadt, zu dem man in großer Trauer gehen kann, wichtig und gut ist. Wir Mitarbeiter begannen mit großem Schwung. Bis heute ist er geblieben. Denn inzwischen stellt sich Erfolg ein und motiviert uns weiterhin.

Wir sind zehn Begleiter, die jeweils zu zweit, im Wechsel, sonntags das Café bestreiten. Wir schaffen uns eine freundliche Atmosphäre, indem wir selbst gebackenen Kuchen, Blumen und Tischschmuck mitbringen. Mit so wenig Bürokratie wie eben möglich, organisieren wir uns. Alle zwei Monate gibt es ein Treffen, zur Aussprache und zur Einsatzplanung. Da jeder von uns hoch motiviert ist, läuft alles glatt und problemlos. Wir danken dem Caritasverband, dass wir dort einen Raum finden um ungestört zusammen zu kommen. Wir sind keine professionellen Trauerbegleiter. Allerdings durch Schulungen für die ehrenamtliche Arbeit in den Caritaskonferenzen und besonders in der Hospizarbeit, vorbereitet. Bei unseren Treffen laden wir professionelle Trauerbegleiter ein und besprechen uns. Eine professionelle Trauerbegleiterin gehört seit einiger Zeit fest zu unserem Team.

Jeder Trauernde ist uns herzlich willkommen. Wir versuchen seine Geschichte wahrzunehmen, und wie es heißt, die Trauer zu erwärmen. In dem geschützten Raum der Gruppe, indem jeder seine Last zu tragen hat, entsteht Vertrauen, Da kann man frei sprechen. Auch Trauer braucht Resonanz. Sie will gesehen und ernst genommen werden. Dann kann sie zu einer Energiequelle werden. Wir bieten auch Meditation und Hilfestellungen für die Auseinandersetzung mit den Problemen der Trauer an. Wir haben die Erfahrung gemacht, das einzelne Trauernde,seit Bestehen des Trauercafés – und das ist eine relativ kurze Zeit – aus ihrem Tief herausgekommen sind. Sie konnten ihre Trauer verwandeln. Sie sprechen es deutlich aus und danken dafür. Jetzt nach einem Jahr bleiben viele der ersten Stunde weg. Sie sind gefestigter und wollen nur noch gelegentlich kommen. Ein neuer Kreis, in der gleichen Größe, hat sich nach und nach eingefunden. Wir sehen uns bestätigt und fühlen uns motiviert das Trauercafé fortzuführen.

Es handelt sich dabei um ein konfessionsübergreifendes, offenes Angebot.

 

Das Trauercafe findet statt:

jeden dritten Sonntag im Monat
von 15.00 bis 17.00 Uhr
im Caritas-Seniorenzentrum Johannes-van-Acken-Haus, Rentforter Straße 30, 45964 Gladbeck.

Interessante Webseiten

Propsteipfarrei St. Lamberti          
Humboldtstr. 21
45964 Gladbeck

Tel.: 0 20 43 / 27 99 15
info@sankt-lamberti.de

 

Kontaktformular
Öffnungszeiten

Öffnungszeiten des Pfarrbüros

Montag u. Dienstag:
09:30 – 12:00 Uhr
15:00 – 17:00 Uhr

Mittwoch:
09:30 – 12:00 Uhr

Donnerstag:
09:30 – 12:00 Uhr
15:00 – 18:00 Uhr

Freitag:
09:30 – 12:00 Uhr

Archiv
Das Fotoarchiv ist noch in Arbeit.