Möbellager

Flüchtlingshilfe - Das Möbellager

Zwei Touren und ein Döner

„Wir nehmen alles. Nun gut, fast alles“, sagt Alfons Verstege. Gerade entladen die Helfer mit einem Sackkarren eine gebrauchte Küche aus den zwei Auto-Anhängern. Sie findet ihren Platz neben Schränken, Kommoden, Sofas, Regalen und vielen anderen Möbelstücken.

Zusammen mit Ludger Weijers koordiniert Alfons Verstege ehrenamtlich das Möbellager. Es ist ein Bestandteil der gemeinsamen Flüchtlingshilfe des Caritasverbandes Gladbeck und der Pfarrei St. Lamberti und befindet sich derzeit in einer alten Backstube in der Innenstadt. Auf 220 Quadratmetern lagern gebrauchte Küchen und Elektrogeräte, Stühle, Bänke, Tische, Schränke und vieles mehr, was zur Ausstattung einer Wohnung gehört.

„Viele Flüchtlinge beziehen nun nach und nach eigene, unmöblierte Wohnungen“, sagt Christine Holländer, Koordinatorin der Flüchtlingshilfe im Caritasverband. „Beim Beschaffen, Transportieren und Aufbauen von Möbeln besteht großer Hilfebedarf.“ Dieser Herausforderung stellen sich Ehrenamtliche aus der Pfarrei gemeinsam mit Geflüchteten.

„Heute fahren wir zwei große Touren“, erzählt Ludger Weijers. Zwei Küchen, Regale, Waschmaschine und mehrere Schränke sind die „Ausbeute“ des Tages. Die Möbelspenden kommen von Bürgern, die umziehen, ihren Haushalt verkleinern oder auch komplett auflösen müssen. Die körperliche Anstrengung der Touren ist allerdings keinem anzumerken. Im Gegenteil, die Stimmung unter den zwei Ehrenamtlichen und sechs Helfern ist trotz Regenwetter locker und gut.

„Wir haben eine WhatsApp-Gruppe mit den Geflüchteten. Da schreiben wir rein, wann die nächste Tour ist, was transportiert wird und wie viele Helfer wir benötigen. Der Rest organisiert sich dann von selbst, einfach und unkompliziert“, so Alfons Verstege. Wer hilft, kann sich auch ebenso unkompliziert Möbel für seine eigene Wohnung heraussuchen.

Zum Service des Möbellagers gehören Abmontage, Abholung, Lagerung, Auslieferung und Aufbau. Besichtigungs-, Abhol- und Auslieferungstermine sind über Christine Holländer zu bekommen. „Außerdem machen wir mit Interessenten individuelle Termine, an denen sie in Ruhe im Lager schauen können, was sie benötigen“, so Ludger Weijers. Was nicht weg geht, wird nach einem halben Jahr aus dem Lager aussortiert und zum Zentralen Betriebshof gebracht.

„So, jetzt gibt es erstmal Mittagessen und dann geht es zur nächsten Tour“, sagt Ludger Weijers zu den Helfern. Heute fällt die Wahl einstimmig auf Döner. „Es ist immer schön, sich neben der Arbeit auch auszutauschen, zusammenzusitzen und einfach Spaß zu haben.“

Ansprechpartner

Christine Holländer
christine.hollaender@caritas-gladbeck.de
Tel. 02043 / 27 91 35

 

Interessante Webseiten

Propsteipfarrei St. Lamberti          
Humboldtstr. 21
45964 Gladbeck

Tel.: 0 20 43 / 27 99 15
info@sankt-lamberti.de

 

Kontaktformular
Öffnungszeiten

Öffnungszeiten des Pfarrbüros

Vom 17. Juli bis 25. August ist das Pfarrbüro nur vormittags in der Zeit von 9:30 Uhr bis 12 Uhr geöffnet.

Montag u. Dienstag:
09:30 – 12:00 Uhr
15:00 – 17:00 Uhr

Mittwoch:
09:30 – 12:00 Uhr

Donnerstag:
09:30 – 12:00 Uhr
15:00 – 18:00 Uhr

Freitag:
09:30 – 12:00 Uhr

Archiv
Das Fotoarchiv ist noch in Arbeit.