Flüchtlingshilfe

Gemeinsam ein starkes Netzwerk für die Flüchtlinge bilden

Die Propsteipfarrei St. Lamberti und der Caritasverband Gladbeck entwickeln gemeinsam ein Konzept zur ehrenamtlichen Unterstützung von Flüchtlingen in Gladbeck. Damit leisten beide Akteure einen Beitrag zum stadtweiten Netzwerk. Caritasverband und Pfarrei wollen ihre jeweiligen Kompetenzen und Ressourcen sowie das große ehrenamtliche Engagement und Know-how der Gladbecker Bevölkerung nutzen und miteinander verknüpfen. Auf diese Weise sollen Unterstützungsangebote entstehen, die sich an den konkreten Bedarfen der Flüchtlinge ausrichten und ihnen das Ankommen in Gladbeck erleichtern. Für diese Aufgaben sind Sr. Brunhilde Neuhäuser und Brigitte Schlüter als Flüchtlingsbeauftragte der Pfarrei und Christine Holländer, Mitarbeiterin des Caritasverbandes, als Koordinatorin der Flüchtlingshilfe verantwortlich.

Einige Angebote sind bereits realisiert:

  • Helferbörse

In der Helferbörse wird gemeinsam mit ehrenamtlich Interessierten ermittelt, in welchem Feld und in welchem Umfang sie sich einbringen möchten. Auf dieser Basis können sie in ein entsprechendes Tätigkeitsfeld vermittelt werden. Schließlich gibt es viele verschiedene Einsatzfelder, in denen sich ehrenamtlich Interessierte sinnvoll einbringen können. Und auch der zeitliche Umfang variiert je nach Tätigkeitsfeld. Im Rahmen dieser Börse konnten Deutschkurse initiiert und Alltagsbegleitung vermittelt werden.

  • Formularhilfe

Bereits angelaufen ist auch die Formularhilfe. Hier stehen hauptamtlich und ehrenamtlich Mitarbeitende Flüchtlingen zur Seite, indem sie Formulare mit ihnen ausfüllen, Telefonate übernehmen und sonstige bürokratische Hürden meistern. Unterstützt werden sie dabei von Flüchtlingen, die beispielsweise ihre Erfahrungen mit einbringen oder als Übersetzer fungieren. Die Formularhilfe wird dienstags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr in der Geschäftsstelle des Caritasverbandes, Kirchstr. 5, angeboten. Eine Ausweitung ist schon geplant, da der Andrang groß ist.

  • Kleiderkammer

Gut angenommen wird inzwischen die Kleiderkammer am Bahnhof West (Hansemannstr. 10). Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kiosks im Bahnhof West nehmen neben Kleidung auch Koffer, Taschen, Spielzeug und Haushaltsgegenstände entgegen. Besonders gefragt ist übrigens Männerkleidung in kleinen Größen. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sortieren die Spenden dann und geben sie an Flüchtlinge weiter. Die Abgabe von Spenden ist montags bis donnerstags zwischen 10 und 16 Uhr möglich. Die Ausgabe an Flüchtlinge ist dienstags von 10 bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 16 Uhr möglich.

  • Forbildung für Ehrenamtliche

Ein erster Durchlauf der kostenlosen Fortbildung "Fit für Flüchtlinge" hat bereits stattgefunden. Hierbei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt der Caritasverbände Gelsenkirchen, Bottrop und Gladbeck An vier Abenden werden grundlegende Informationen über die ehrenamtliche Arbeit mit Flüchtlingen vermittelt, Gelegenheiten zu einer ersten Berührung mit der Thematik geboten und mögliche Einsatzfelder vorgestellt. Zudem können die Treffen genutzt werden, um Ehrenamtsprojekte in der Flüchtlingsarbeit kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen oder den Aufbau von Netzwerken zu initiieren.

Ansprechpartnerinnen

Flüchtlingsbeauftragte der Pfarrei

Sr. Brunhilde Neuhäuser und Brigitte Schlüter, Tel. 0 20 43 / 4 15 37

Koordinatorin der Flüchtlingshilfe, Formularhilfe, Fortbildung "Fit für Flüchtlinge"

Christine Holländer, Tel. 0 20 43 / 27 91 35

Helferbörse

Claudia Himmelsbach, ehrenamt@sankt-lamberti.de

Kleiderkammer am Bahnhof West, Hansemannstr. 10

Anne Knubben, Tel. 0 20 43 / 27 91 42

Interessante Webseiten

Propsteipfarrei St. Lamberti          
Humboldtstr. 21
45964 Gladbeck

Tel.: 0 20 43 / 27 99 15
info@sankt-lamberti.de

 

Kontaktformular
Öffnungszeiten

Öffnungszeiten des Pfarrbüros

Montag u. Dienstag:
09:30 – 12:00 Uhr
15:00 – 17:00 Uhr

Mittwoch:
09:30 – 12:00 Uhr

Donnerstag:
09:30 – 12:00 Uhr
15:00 – 18:00 Uhr

Freitag:
09:30 – 12:00 Uhr

Archiv
Das Fotoarchiv ist noch in Arbeit.