Pfarrgemeinderatswahl

Pfarrgemeinderatswahl 2017

Die anstehende Pfarrgemeinderatswahl findet am 11. und 12. November 2017 statt. Die geltenden Bestimmungen zur Wahl finden Sie im unteren Bereich dieser Seite als Download.

Der Pfarrgemeinderat wird in den einzelnen Kirchorten gewählt und künftig aus 34 Personen bestehen. Es sind unmittelbar und in geheimer Wahl Mitglieder von folgenden Orten zu wählen:

  • Kirche vor Ort in Brauck: 5 Mitglieder
  • Kirche vor Ort in Butendorf: 4 Mitglieder
  • Kirche vor Ort in Ellinghorst: 2 Mitglieder
  • Kirche vor Ort in Mitte: 5 Mitglieder
  • Kirche vor Ort in Ost: 5 Mitglieder
  • Kirche vor Ort in Alt-Rentfort: 3 Mitglieder
  • Kirche vor Ort in Rentfort-Nord: 2 Mitglieder
  • Kirche vor Ort in Schultendorf: 3 Mitglieder
  • Kirche vor Ort in Zweckel: 5 Mitglieder

Neben den 34 gewählten Mitgliedern gehören dem künftigen Pfarrgemeinderat folgende weitere Mitglieder an:

  • alle vom Bischof beauftragten Seelsorger*innen im aktiven Dienst
  • die durch den Pfarrer ernannten Jugendbeauftragten
  • bis zu drei hinzu zu wählende Mitglieder
  • das gewählte Mitglied aus dem Kirchenvorstand

Passiv wahlberechtigt ist, wer zur katholischen Kirche gehört, am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet hat, im jeweiligen Wahlbezirk seinen Hauptwohnsitz hat und nicht mit einer kirchlichen Strafe belegt ist.

Aktives Wahlrecht hat, wer am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet hat.

Wer am Leben eines anderen Kirchortes (als der seines Hauptwohnsitzes) aktiv teilnimmt und daher an diesem Ort wählen möchte, teilt diesen Wunsch bitte bis zum 14. Oktober 2017 dem Wahlausschuss mit und bittet um Aufnahme in die Wahlberechtigtenliste des entsprechenden Kirchortes. Das benötigte Formular befindet sich im Download-Bereich unten. Aktive und/oder passive Wahlberechtigung für zwei oder mehr Kirchorte ist nicht möglich.

Die Briefwahl ist selbstverständlich möglich. Entsprechende Unterlagen befinden sich ebenfalls im Download-Bereich unten bzw. können über das Pfarrbüro beantragt werden.

Die endgültige Liste der Kandidat*innen wird am 28. Oktober bekannt gegeben.

Wahlausschuss

Der Wahlaussschuss besteht aus folgenden Mitgliedern:

  • Thomas Fink (Vorsitzender)
  • Propst André Müller
  • Gerd Hengstermann
  • Alfons Verstege
  • Ludger Weijers

Die künftige Gremienstruktur in der Propsteipfarrei St. Lamberti

Der künftige Pfarrgemeinderat besteht aus 34 gewählten sowie geborenen und berufenen Mitgliedern. Er trifft sich 3 Mal im Jahr. Aus seiner Mitte wird ein Vorstand gewählt, der sich ca. alle vier Wochen treffen wird.

Der Kirchenvorstand ist von den vorliegenden neuen Bestimmungen nicht betroffen.

Den bisher bekannten Gemeinderat wird es mit der Wahl im November nicht mehr geben. An allen neun Kirchorten werden sogenannte Moderatorenteams die Geschicke der Kirche vor Ort lenken. Diese Moderationsteams werden vom Pfarrgemeinderat gewählt, müssen diesem aber nicht angehören. Die Moderationsteams haben unter Berücksichtigung des Leitbildes der Pfarrei, der Beschlüsse des Pfarrgemeinderates und seiner Satzung vielfältige Aufgaben. Sie reichen von der Budgetverantwortung über die Koordinierung der Gruppen und Verbände bis hin zur Organisation von Festen, der Initiative von Gottesdiensten und Wortgottesfeiern sowie den dazugehörigen Immobilien uvm.

Einmal im Jahr wird eine gemeinsame Sitzung des Pfarrgemeinderates, des Kirchenvorstandes und aller Moderationsteams stattfinden.

Interessante Webseiten

Propsteipfarrei St. Lamberti          
Humboldtstr. 21
45964 Gladbeck

Tel.: 0 20 43 / 27 99 15
info@sankt-lamberti.de

 

Kontaktformular
Öffnungszeiten

Öffnungszeiten des Pfarrbüros

Montag u. Dienstag:
09:30 – 12:00 Uhr
15:00 – 17:00 Uhr

Mittwoch:
09:30 – 12:00 Uhr

Donnerstag:
09:30 – 12:00 Uhr
15:00 – 18:00 Uhr

Freitag:
09:30 – 12:00 Uhr

Archiv
Das Fotoarchiv ist noch in Arbeit.