Sternsinger 2021

Die Sternsinger in 2021

Copyright: Benne Ochs, Kindermissionswerk

Sternsingergrüße als Videos

„Segen bringen, Segen sein. Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“ heißt das Leitwort der 63. Aktion Dreikönigssingen, das Beispielland ist die Ukraine. Jedes Jahr stehen ein Thema und ein Land exemplarisch im Mittelpunkt der Aktion. Die Spenden, die die Sternsinger sammeln, fließen jedoch unabhängig davon in Hilfsprojekte für Kinder in rund 100 Ländern weltweit. Das Engagement der Sternsinger und ihre Solidarität mit bedürftigen Kindern in aller Welt sind mit Blick auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie in diesem Jahr wichtiger denn je.

In den letzten Jahren konnten die Sternsinger unserer Pfarrei St. Lamberti Dank des Engagements und der Spenden der Mitglieder und vieler Gladbecker Bürger jeweils bis zu 50.000 € zur Hilfe beitragen.

„Heller denn je – die Welt braucht eine frohe Botschaft!“


„Die Menschen sehnen sich nach dem Segen der Sternsinger. Deshalb findet die Aktion Dreikönigssingen auf neuen Wegen statt: kontaktlos und kreativ, solidarisch mit den Kindern in der Welt. Nichts machen ist keine Alternative. Ich vertraue auf die Kreativität der Sternsingerinnen und Sternsinger. Alle Erwachsenen rufe ich auf, die Kinder und Jugendlichen in ihrem Engagement zu unterstützen“, so Pfarrer Dirk Bingener, Präsident des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“. Die 63. Aktion Dreikönigssingen wird in Corona-Zeiten in veränderter Form stattfinden.

So haben sich auch die Verantwortlichen in den Kirchorten Gladbecks verschiedenen Aktionen überlegt, die zwischen dem 2. und 10. Januar 2021 für alle „sicher“ und mit Abstand durchgeführt werden sollen.

Dabei dreht es sich im Wesentlichen um ein „Segenspaket“. Dieses enthält den bekannten gesegneten schwarzen Aufkleber für die Haustüren, eine Grußkarte und das der Aktion zugehörige Blatt des Bistums Essen. Zudem sind die Möglichkeiten aufgeführt, wie die Aktion im Jahr 2021 mit einer kontaktlosen Spende unterstützt werden kann – da die bewährten Spendenbüchsen nicht zum Einsatz kommen können.
Auf Hausbesuche werden wir in dieser Aktion verzichten müssen, aber es sind an vielen Kirchorten in Gladbeck schon Ideen in der Umsetzung!

In Brauck besteht zum Beispiel die Möglichkeit, rund um den Dreikönigstag bei Rewe Dick Segenspakete mitzunehmen. In Butendorf werden die Segenstütchen im Eingangsbereich der Kirche Heilig Kreuz zur Abholung bereitstehen, ebenso verhält es sich in der Herz Jesu Kirche in Zweckel. In der Stadtmitte werden Segenstüten an der Krippe der Lamberti-Kirche zu finden sein. In Rentfort-Nord heißt es „Nächste Haltestelle: Segensreich!". Am Samstag, 02.01.2021 findet von 15 bis 17 Uhr an der Franziskus-Kirche eine kleine Ausstellung im großen Gemeindesaal (mit Musik) statt, die von außen besichtigt werden kann. An einem „Schalter" können die Besucher eine Segenstüte abholen und ihre Spende abgeben. Für alle weiteren Zeiten und Orte bitten wir, die noch folgenden Aushänge an unseren Kirchen zu beachten!

Um den Gruppen vor Ort die Möglichkeit zu bieten, die neuen Aktionsformen umzusetzen, wird die Aktion bundesweit bis zum 2. Februar 2021 verlängert. So haben alle länger Zeit, den Segen zu erhalten.

Für alle, die die Sternsingeraktion 2021 des Kindermissionswerkes begleiten möchten, gibt es hier interessante Angebote und Informationen.

Aktuelle Informationen zu den Aktionen in den Kirchorten erhalten Sie bei den Verantwortlichen „vor Ort“ oder bei Lydia Bröß, lydia.broess@sankt-lamberti.de (Gemeindereferentin in der Pfarrei St. Lamberti).

 

Sternsinger-Segen für Familien

Sternsinger-Segen für Einzelpersonen

Interessante Webseiten

Propsteipfarrei St. Lamberti          
Humboldtstr. 21
45964 Gladbeck

Tel.: 0 20 43 / 27 99 15
info(at)sankt-lamberti.de

 

Kontaktformular
Öffnungszeiten

Aufgrund der aktuellen Lage ist das Pfarrbüro für den Besucherverkehr geschlossen. Wir sind telefonisch zu den genannten Öffnungszeiten für Sie erreichbar!

Öffnungszeiten des Pfarrbüros

Montag u. Dienstag:
09:30 – 12:00 Uhr
15:00 – 17:00 Uhr

Mittwoch:
09:30 – 12:00 Uhr

Donnerstag:
09:30 – 12:00 Uhr
15:00 – 18:00 Uhr

Freitag:
09:30 – 12:00 Uhr

Archiv
Das Fotoarchiv ist noch in Arbeit.